Steuerschrank

Der KLARO Steuerschrank erfüllt die grundlegenden Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, der EMV-Richtlinie 2014/30/EU und der Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU, basierend auf der Anwendung harmonisierter Normen. Abhängig von Ihrem Stromnetz vor Ort werden alle Verbindungen so vorbereitet, dass der Schrank anschlussfertig ist. Im Schrank sind alle hier benannten elektrischen Bauelemente berührungssicher untergebracht. Von hier aus werden die Ventile und der Verdichter gesteuert und überwacht.

Steuerschrank

1. Steuerschrank mit Hauptschalter: Zur Regelung und Überwachung des Betriebs.


2. Motorschutzschalter:
Bei zu hoher Stromaufnahme löst der Motorschutzschalter aus. Der Ansprechstrom wird auf die entsprechende Stromaufnahme des Verdichters eingestellt. Er dient ebenfalls bei Kurzschlüssen zum Schutz.


3. Sanftstarter:
Der Sanftstarter ermöglicht ein langsames Zuschalten der Motorspannung. Dadurch werden mechanische und elektrische Belastungen auf den Verdichter verringert. Dies begünstigt einen minimierten Getriebe-, Lager- und Kohleschieberverschleiß.


4. Platine:
Zur Aufnahme und Weitergabe der 24V Steuersignale.


5. Klemmstelle:
Stromzuleitung.


6. Steuerung KL40plus und KLplus:
Mehr Informationen unter Steuerungen.


7. Hauptschalter:
Mit dem Schalter soll bei den Wartungsarbeiten die Anlage allphasig stromlos geschaltet werden.


Stromlaufplan:
Dem Schaltschrank liegt ein passender Stromlaufplan bei.

Steuerungen

Steuerung


KLARO bietet eigens entwickelte, ausgereifte Steuerungen, die sich in der Branche großer Beliebtheit erfreuen. Die Geräte werden seit Jahren stetig weiter entwickelt und verbessert, die Struktur und das Konzept aber beibehalten. Die Steuerungen sind leicht verständlich, sehr bedienerfreundlich und in 11 verschiedenen Sprachen auslieferbar.


Hardware

  • Großes Grafik-Display mit Hintergrundbeleuchtung
  • Betriebskontrollleuchte grün/rot
  • Gasdichte Folientastatur
  • SD-Karten-Interface zum Auslesen der Betriebsdaten
  • Optischer und akustischer Alarm
  • Netzausfallsicherung durch Kondensatorpufferung
  • Netzeingang 230V
  • Ausgänge 230V für Verdichter, UV, Pumpe
  • Ausgänge 24V für Ventile, Lüfter, Dosierpumpe, extern. Warnmelder
  • Ausgang RS232 für Kommunikation
  • Temperatur-Sensor und Druck-Sensor
  • Feinsicherungen
  • Alle Anschlüsse steckbar


Software

  • Echtzeitgesteuert
  • Mit voreingestellten, editierbaren Arbeitstakten
  • Überwachungsfunktionen (Stromausfall, Verdichter, Ventile, Temperatur, Druck, etc.)
  • Umfangreiche Logbuchfunktion
  • Einfache Bedienung


Betreiber-Ebene mit:

Betriebsstundenzähler und Handbetriebsfunktion, Ferienbetrieb, Einsicht Logbuch, etc.

Service-Ebene (Code geschützt):
Zykluszeiten und Abläufe, Temperaturgrenzen, Dosier- und UV-Technik, Füllstandsmessung, Neustart und Funktionstest, Überwachungsfunktionen AN/AUS, Sprachen, Service, etc.

Hersteller-Ebene (Code geschützt)