400 EW, Schule, Kenia - Nairobi

400 EW, Schule, Kenia - Nairobi

 

Trotz Fortschritten in den letzten Jahren lebt immer noch ein wesentlicher Teil der Bevölkerung in Kenia ohne eine angemessene Wasserinfrastruktur. Wesentlicher Bestandteil ist auch die Reinigung von Abwasser, die durch steigende Anforderungen immer wichtiger wird. Je nachdem ob ein Anschluss an eine Kanalisation wirtschaftlich ist, oder nicht, kann die Reinigung zentral oder dezentral erfolgen.
Die 400 EW Kläranlage für ein Jugendinternat in der Nähe von Nairobi, der Hauptstadt von Kenia, wurde im September 2017 eingebaut. Die Schüler sollen lernen, verantwortungsbewusst zu handeln. Dazu gehört auch der sensible Umgang in Bezug auf Umweltproblematiken, und deshalb dient die Installation unserer Kläranlage gleichzeitig als gutes Beispiel für schulische Zwecke.

Die Schule wird neben den Internatsschülern auch von anderen Tagesschülern besucht und wird derzeit durch weitere Gebäudekomplexe erweitert. Deshalb wird die Anlage zukünftig das Wasser von über 400 Schülern und Lehrern behandeln. Diese Erweiterung war bereits in der Planungsphase bekannt, so konnte die Anlage vorausschauend für die maximale Anzahl der zukünftig nutzenden Personen konzipiert werden.

Die Planung dieses Projektes hat etwa sechs Monate vorher begonnen. Anhand der Pläne des Kunden, die Platzverhältnisse und bestehende Tanks zeigten, hat das KLARO Technik-Team eine Lösung zur Abwasserbehandlung ausgearbeitet. Für die Maschinentechnik wurde ein eigenes Haus errichtet, das sich in unmittelbarer Nähe zur Kläranlage befindet.

Anlagendaten:

Tanks: Beton
Verdichter:
Inbetriebnahme: 2017